Schneller Versand in 1-2 Werktagen
Über 2500 versch. Produkte auf Lager
06331 / 1452725 (Mo-Do 9:00-15:00 Uhr, Fr 9:00-14:00 Uhr)

Caparol Capaver Glasgewebe K2180 25x1m, Glasgewebe, Rissüberbrückend

Hochwertiges Glasgewebe mit einer Rissüberbrückenden Eigenschaft aus natürlichen Rohstoffen zur Beschichtung von Flächen im Innenbereich.
Hersteller: Caparol Artikelnummer: 31677

✓ hoch nassbeständig

✓ rissüberbrückend

✓ verrottungsfest

ab 95,00 €*

Menge Stückpreis Grundpreis
bis 3
96,79 €*
3,87 €* / 1 qm
ab 4
95,00 €*
3,80 €* / 1 qm
Stückpreis: Gesamtpreis:
   

Lieferzeit: 1-4 Werktage

Produktinformationen "Caparol Capaver Glasgewebe K2180 25x1m, Glasgewebe, Rissüberbrückend"

Mit dem Caparol Capaver Glasgewebe K2180 können hoch attraktive, wertvolle und individuelle Wandoberflächen erzielt werden, dank der Variation von Design, Type, Farbton und Technik. Bei Änderungswunsch des optischen Erscheinungsbildes oder neuen Nutzungsanforderungen an Oberflächen, können diese einfach und schnell durch gewünschte Beschichtungen realisiert werden. Das Glasgewebe ist hoch nassbeständig, verrottungsfest, dimensionsstabil und zusätzlich rissüberbrückend.

Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die richtige Anwendung von Produkten in verschiedenen Bereichen.

Welche Eigenschaften hat Caparol Capaver Glasgewebe K2180?

 homogene ausgeprägte Strukturoptik

 hoch nassbeständig

 verrottungsfest, dimensionsstabil

 rissüberbrückend

Welche Untergründe können beschichtet werden?

Caparol Capaver Glasgewebe K2180 ist bestens geeignet zur Beschichtung von mineralischen Putzen der Mörtelgruppe PI, PII und PIII, Gips- und Fertigputze der Mörtelgruppe PIV, Gipskarton, Gipsbauplatten, sowie Betonflächen.

Wie muss der Untergrund vorbereitet werden?

Vor dem Auftragen von Caparol Capaver Glasgewebe K2180 muss der Untergrund fest, trocken, sauber, eben sowie frei von trennenden Substanzen sein.

Boden und Flächen, die nicht beschichtet werden sollen, sind entsprechend abzudecken und abzukleben.

Wie wird Caparol Capaver Glasgewebe K2180 verarbeitet?

Caparol Capaver Glasgewebe K2180 kann mit dem Klebstoffauftrag durch Rollen, spritzen oder mit dem Tapeziertgerät aufgetragen werden. Achten Sie hierbei  auf einen gleichmäßigen Auftrag, damit das abschließende Oberflächenbild nicht negativ beeinflusst wird.

Klebstoffauftrag durch Rollenauftrag: Den Klebstoff mit einer 18mm Florrolle je nach Temperaturverhältnisse 1-2 Bahnen vorlegen.

Klebstoffauftrag durch Spritzen: Der Klebstoff kann mit einem geeigneten Airlessgerät direkt auf die Wand aufgetragen werden. Je nach Gegebenheit sollte er mit 20% Wasser verdünnt werden. Achten Sie bei dem Verarbeiten auf den empfohlenen Materialverbrauch, sowie auf eine gleichmäßige Verteilung.

Klebstoffauftrag mit dem Tapeziergerät: Je nach Klebstoff müssen Sie darauf achten, ob das Produkt für Tapeziergeräte geeignet ist und ggf. mit Wasser verdünnt werden muss. Wichtig: Die Gewebestrukturen 1100, 1142 und 1152 können nicht mit dem Tapeziergerät verarbeitet werden.

Für weitere Informationen und Verarbeitungshinweise rufen sie bitte das technische Merkblatt auf.

Wie lange dauert es bis Caparol Capaver Glasgewebe K2180 überarbeitet werden kann und wie mache ich mein Werkzeug sauber?

Beachten Sie hierfür bitte die technischen Informationen des verwendeten Klebstoffes. Die Verklebte Bahnen müssen allerdings vor der Beschichtung durchgetrocknet sein.

Technische Daten
Breite: 1m
Einsatzbereich: Wände
Material: Glasgewebe
Produkt-Nr.: 166347456
In der Regel dauert es ca. 1-2 Werktage, bis die Lieferung bei Ihnen zu Hause ankommt. Bei Bestellware wird die Lieferzeit direkt beim Angebot angegeben.
Ja, wir versenden auch ins Ausland. Alle weiteren Informationen zu Kosten und Lieferzeiten finden Sie hier: https://www.farbklecks24shop.de/Versand-Rueckversand/
Alle Artikel, die auf Lager sind, können vor Ort abgeholt werden. Falls es sich um Bestellware handelt, kontaktieren Sie uns bitte.

Die Abholadresse ist die Carl-Schurz-Straße 6, 66953 Pirmasens
Wir bieten Kauf auf Rechnung über Klarna an. Dort sind auch Ratenkäufe möglich.

Für öffentliche Einrichtungen ist der Kauf auf Rechnung mit amtlichen Bestellbogen per Mail möglich.
Sie können Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt Ihrer Bestellung an uns zurücksenden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ungeöffnete und nicht verwendete Artikel zurücknehmen.

So funktioniert eine Rücksendung bei uns:

Ihr gesetzliches Widerrufsrecht ist hierbei unberührt. Unsere Abwicklung erleichtert und vereinfacht den Prozess.

  1. Rücksendeformular herunterladen und ausfüllen (Rücksendeformular)
  2. Ware in unbeschädigtem Zustand, mit geeignetem Verpackungsmaterial und Versandkarton (am besten die Originalverpackung), verpacken
  3. Paket ausreichend frankieren bei einem Paketdienst Ihrer Wahl
  4. Sobald die Ware bei uns eingegangen ist, prüfen und bearbeiten wir diese. Ist alles korrekt, wird der Rechnungsbetrag in wenigen Tagen erstattet
Sobald ein Artikel mit MIX oder eine Farbtonkarte gekennzeichnet ist, ist dieser abtönbar. Bitte beachten Sie, dass gemischte Artikel eine etwas längere Lieferzeit haben, da diese speziell für Sie angefertigt werden müssen. Diese Artikel sind vom Umtausch oder Widerruf ausgeschlossen.
Kleinere Artikel werden sicher und recyclebar mit Papier als Verpackungsmaterial geschützt. Falls dies nicht möglich ist, benutzen wir Styroporchips, damit Ihr Paket unbeschädigt bei Ihnen ankommt.
Um Farbeimer besonders stoßfest und bruchsicher zu verpacken, werden diese in einem Spezialkarton von oben und unten mit Spezialschaum gepolstert. Damit ist ein sicherer Versandweg auch bei schweren Paketen gewährleistet.
Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, bekommen Sie unsere Angebote regelmäßig per E-Mail zugeschickt.
Unsere Eigenmarke ist qualitativ sehr hochwertig und kann von Profis, sowie Laien verwendet werden. Sie wird zudem zu 100% in Deutschland hergestellt und verpackt.
  • PayPal
  • Amazon Pay
  • Klarna
  • Überweisung
  • Sofortüberweisung
Sie können uns gerne telefonisch kontaktieren oder zu Ihrer Bestellung eine E-Mail senden. Wir versenden Ihre Bestellung dann an dem gewünschten Termin.
Große Bestellungen müssen auf mehrere Pakete aufgeteilt werden, um somit ein sicheres Eintreffen der Ware zu garantieren. Daher werden manche Pakete zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt zugestellt. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.
Sie bekommen von uns eine Versandbestätigung inklusive DHL-Sendungsverfolgungsnummer per E-Mail zugeschickt.
Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail oder rufen Sie unseren Kundenservice an.

Passend dazu

Caparol Capaver Akkordvlies G40 K 50m x 1m ,50qm, Glasvlies
Capaver® AkkordVlies G40 K   Unbeschichtetes Maler-Glasvlies aus natürlichen Rohstoffen zur Abdeckung von Haar- und Netzrissen im Innenbereich.   Anwendungsbereich Capaver AkkordVlies G40K ist ein unbeschichtetes, imprägniertes Glasvlies zur Überdeckung von Haar- und Netzrissen im Innenbereich. Durch die Variation von Design, Type, Farbton, Glanzgrad und Technik der Beschichtung können mit Capaver-Vliesen hoch attraktive, wertvolle und individuelle Wandoberflächen erzielt werden. Bei Änderungswunsch von optischem Erscheinungsbild oder neuen Nutzungsanforderungen an Oberflächen können diese einfach, schnell und wirtschaftlich durch bedarfsgerechte Beschichtung realisiert werden Eigenschaften ? Haar- und netzrissüberbrückend ? Bei Renovierung direkt überarbeitbar ? Dimensionsstabil, verrottungsfest ? Hoch nassbeständig Verarbeitung Klebstoff im Rollenauftrag: ? CapaColl VK gleichmäßig mit einer 18 mm Florrolle auftragen und je nach örtlichen Temperaturverhältnissen 1–2 Bahnen vorlegen. ? Achtung! Achten Sie besonders darauf, dass der Kleber möglichst gleichmäßig verteilt ist, da Anhäufungen von Kleber unter dem Gewebe das abschließende Oberflächenbild negativ beeinflussen können.  Klebstoffauftrag in Spritzverarbeitung: ? Das Spritzverfahren eignet sich nur beim Einsatz von mindestens 3 Personen. ? CapaColl VK kann mit Airlessgeräten auf die Wand gebracht werden. ? CapaColl GK sollte hierzu je nach örtlicher Gegebenheit mit 20 % Wasser verdünnt werden. ? Wichtig! Beim Spritzverfahren ist besonders auf den empfohlenen Materialverbrauch und die gleichmäßige Verteilung zu achten, so dass nicht zuviel Kleber auf den Untergrund gebracht wird. Tipp! Für detaillierte Informationen zum Spritzen von CapaColl beachten Sie das entsprechende Spritzdatenblatt im Downloadbereich oder in unserem Handbuch der Spritztechnologie. Einbettung/Verklebung ? Zur Vermeidung von Strukturunterschieden niemals gestürzt oder seitenverkehrt verkleben. ? Für das AkkordVlies G40 K empfehlen wir den Doppelnahtschnitt. Hierzu wird AkkordVlies G40 K ca. 5 cm überlappend aufeinandergeklebt, ein Doppelnahtschnitt ausgeführt und die Abschnitte entfernt. ? Eine Stoßverklebung mit AkkordVlies G40 K ist nicht möglich. ? Die verklebten Bahnen werden mit einem Tapezierspachtel oder Rolle vollflächig und blasenfrei an den Untergrund angedrückt. Überstände werden unter Fixierung der Kanten mit dem Tapezierspachtel abgeschnitten. ? Bei der Verklebung im Bereich von Außenecken ist das Vlies an der Ecke zu trennen.  Hinweis vor der Erstbeschichtung: Zur Optimierung der materialtypischen Oberflächensaugfähigkeit des Capaver AkkordVlies G40 K sollte AkkordVlies G40 K nach dem Einbetten in das Kleberbett noch einmal vollflächig mit CapaColl dünn und gleichmäßig abgerollt werden. Alternativ hierzu empfehlen wir nach Trocknung des Vlieses die Capaver Gewebegrundierung einzusetzen.   Untergrund Der Untergrund muss fest, trocken, tragfähig, sauber, eben und frei von trennenden Substanzen sein. Dabei VOB, Teil C, DIN 18366, Abs. 3. sowie unsere Technische Information Nr. 650 beachten. Die untere Temperaturgrenze für die Verarbeitung beträgt +5 °C für Luft und Untergrund. Kontrastreiche Untergründe mit Capadecor DecoGrund oder Caparol Haftgrund beschichten    Hinweis Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt: (www.caparol.de)

Inhalt: 50 qm (1,12 €* / 1 qm)

ab 56,00 €*
Caparol Capaver G130 VB 50x1m, Akkordvlies
Capaver® AkkordVlies G130/190VB Weiß vorbeschichtetes (VB), Sanier-Glasvlies für den Innenbereich aus natürlichen Rohstoffen zur Überbrückung von Schwund- und Trocknungsrissen. Anwendungsbereich Durch die Variation von Design, Type, Farbton, Glanzgrad und Technik der Beschichtung können mit Capaver Vliesen hochattraktive, wertvolle und individuelle Wandoberflächen erzielt werden. Bei Änderungswunsch von optischem Erscheinungsbild oder neuen Nutzungsanforderungen an Oberflächen, können diese einfach, schnell und wirtschaftlich durch bedarfsgerechte Beschichtung realisiert werden. Eigenschaften Bei Renovierung direkt überarbeitbar ■ Nicht quellbar, verrottungsfest, dimensionsstabil ■ Rissüberbrückend ■ Umweltfreundliche Appretur ■ Hohe Nassbeständigkeit ■ Brandverhalten nach DIN 4102 je nach Beschichtung A2 oder B1 Auftragsverfahren Kleber: Rollenauftrag:  ■ CapaColl VK bzw. GK gleichmäßig mit einer 18 mm Flor-Rolle auftragen und je nach örtlichen Temperaturverhältnissen 1–2 Bahnen vorlegen. ■ Achtung! Achten Sie besonders darauf, dass der Kleber möglichst gleichmäßig verteilt ist, da Anhäufungen von Kleber unter dem Gewebe das abschließende Oberflächenbild negativ beeinflussen können. Spritzverarbeitung:  ■ Das Spritzverfahren eignet sich nur beim Einsatz von mindestens 3 Personen. ■ CapaColl VK kann direkt mit Airlessgerät auf die Wand gebracht werden. ■ CapaColl GK sollte hierzu je nach örtlicher Gegebenheit mit 20 % Wasser verdünnt werden. ■ Wichtig! Beim Spritzverfahren ist besonders auf den empfohlenen Materialverbrauch und die gleichmäßige Verteilung zu achten, so dass nicht zu viel Kleber auf den Untergrund gebracht wird. ■ Tipp! Für detaillierte Informationen zum Spritzen von CapaColl beachten Sie unser „Handbuch der Spritztechnologie“. Einbettung/Verklebung von Glasgeweben und Vliesen: ■ Achten Sie darauf, dass die Rückseitenmarkierung soweit vorhanden beim Verkleben zur Wand hin zeigt. Zur Vermeidung von Strukturunterschieden niemals gestürzt oder seitenverkehrt verkleben. ■ Für die Vliese empfehlen wir eine Stoßverklebung, wobei alle Glasvliese auch im Doppelnahtschnitt verarbeitet werden können. ■ Achtung! Die Bahnen müssen im Nahtbereich dicht gestoßen sein. Dies darf aber nicht dazu führen, dass es im Stoßbereich zu einer Aufwölbung und damit einem schlechten Nahtbild kommt. ■ Die verklebten Bahnen werden dann mit einem Tapezierspachtel oder einer Andrückwalze unter ausreichendem Druck vollflächig und blasenfrei an den Untergrund angedrückt. Überstände werden unter Fixierung der Kanten mit dem Tapezierspachtel abgeschnitten. ■ Tipp! Bei der Verklebung um Außenecken ist darauf zu achten, dass die Bahn mindestens 10 cm um diese Ecke herumgeführt wird. Die Ausbildung von Außenecken kann durch den Einsatz von speziellen Kunststoff-Eckprofilen, die den Schlagschutz entscheidend verbessern, erheblich erleichtert werden (z.B. handelsübliche Profile von HoBus, DLW, Protector, etc.). Die Verklebung erfolgt mit Montageklebern, die die Korrigierbarkeit gewährleisten. Die entstandenen Höhenunterschiede sollten mit Dispersionsspachtelmasse (gipshaltige Spachtelmassen sind nicht geeignet) ausgeglichen werden. Hier empfiehlt sich der Einsatz von Caparol-Akkordspachtel fein bzw. mittel oder AkkordLeichtspachtel. Kunststoffprofile und Spachtelstellen grundsätzlich mit Capadecor DecoGrund oder Caparol-Haftgrund nachgrundieren. Zwischenbeschichtung: Die Zwischenbeschichtung bildet die Basis für eine einwandfreie Schlußbeschichtung. Nach Trocknung des Wandbelages wird die Zwischenbeschichtung passend zur Schlußbeschichtung ausgeführt. Beschichtungsaufbau Schlußbeschichtung: Die Auswahl der geeigneten Schlußbeschichtung richtet sich nach dem geforderten Beanspruchungs und Glanzgrad. In der unten aufgeführten Tabelle „Beschichtungsaufbau“ sind je nach Belastung die geeigneten Werkstoffe aufgeführt. Beschichtungen grundsätzlich nass in nass ausführen. Dies gilt auch für Beschneidebereiche. Detaillierte Informationen zu den oben genannten Beschichtungsstoffen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Technischen Informationen der einzelnen Produkte. Wird im Vorfeld auf die Grundbeschichtung mit Caparol Haftgrund verzichtet, ist in jedem Fall ein zweifacher Anstrich notwendig. Untergrund Innenflächen aus mineralischen Putzen der Mörtelgruppe PI, PII und PIII, Gips- und Fertigputze der Mörtelgruppe PIV, Gipskarton, Gipsbauplatten, Betonflächen. Kontrasteiche Untergründe wie z.B. Beton Filigrandecken mit Caparol Haftgrund beschichten. Andere Untergründe sind vorab zu prüfen. Wird auf die Grundbeschichtung mit Caparol Haftgrund verzichtet, muss in jedem Fall eine zweifache Beschichtung des Wandbelages erfolgen. Der Untergrund muss fest, trocken, tragfähig, sauber, eben und frei von trennenden Substanzen sein. Dabei VOB, Teil C, DIN 18366, Abs. 3. sowie unsere Technische Information Nr. 650 beachten. Die untere Temperaturgrenze für die Verarbeitung beträgt +5 °C für Objekt- und Umgebungstemperatur. Trocknung/Trockenzeit Verklebte Bahnen vor Beschichtung durchtrocknen lassen. Hinweis Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt: (www.caparol.de)

Inhalt: 50 qm (2,69 €* / 1 qm)

134,29 €*
Caparol Capaver Z150K 50x0,75m, Akkordvlies
Capaver® AkkordVlies Z130/150 K Klassisches (K), vorpigmentiertes Zellstoff-Polyester-Vlies zur rationellen Renovierung baustellenüblicher Untergründe  Anwendungsbereich Technischer Vlieswandbelag zur hemmung von Netzrissen und zur Überbrückung von kleinen Poren und Lunkern. Durch die Variation von Farbton, Glanzgrad und Technik der Beschichtung können mit Capaver AkkordVlies Z130/150 K attraktive und individuelle Wandoberflächen erzielt werden. Bei Änderungswunsch von optischem Erscheinungsbild oder neuen Nutzungsanforderungen an Oberflächen können diese einfach, schnell und wirtschaftlich durch bedarfsgerechte Beschichtung realisiert werden. Eigenschaften ■ Kein Juckreiz - Hohe Hautverträglichkeit ■ Vorpigmentiert, dadurch hohe Abdeckung des Untergrundes ■ Bei Renovierung direkt überarbeitbar ■ Dimensionsstabil, rissüberbrückend Auftragsverfahren Klebstoff im Rollauftrag: ■ CapaColl VK oder CapaColl GK gleichmäßig mit einer 18 mm Florrolle auftragen und je nach örtlichen Temperaturverhältnissen 1–2 Bahnen vorlegen. ■ Achtung! Achten Sie besonders darauf, dass der Kleber möglichst gleichmäßig verteilt ist, da Anhäufungen von Kleber unter dem Gewebe das abschließende Oberflächenbild negativ beeinflussen können. Klebstoffauftrag in Spritzverarbeitung: ■ Das Spritzverfahren eignet sich besonders beim Einsatz mehrerer Personen. ■ CapaColl VK kann direkt mit Airlessgeräten auf die Wand gebracht werden. ■ CapaColl GK sollte je nach örtlicher Gegebenheit mit 20 % Wasser verdünnt werden. ■ Beim Spritzverfahren ist besonders auf den empfohlenen Materialverbrauch und die gleichmäßige Verteilung zu achten, so dass nicht zuviel Kleber auf den Untergrund gebracht wird. ■ Nach dem aufspritzen des Klebstoffes ist das Kleberbett mit einer Rolle (Florhöhe 12 - 14 mm) nachzurollen. Tipp! Für detaillierte Informationen zum Spritzen von CapaColl beachten Sie das entsprechende Spritzdatenblatt im Downloadbereich oder in unserem Handbuch der Spritztechnologie. Klebstoffauftrag mit dem Tapeziergerät: ■ CapaColl RF und CapaColl VK sind hervorragend für Tapeziergeräte geeignet. ■ Bei Verwendung von CapaColl GK ist eine Verdünnung der Standardware mit 20 % Wasser notwendig. ■ Die Materialeinstellung am Tapeziergerät (Bsp. TapoFix) sollte zwischen 1 und 1,5 liegen. 1,5 sollte nicht überschritten werden. ■ Bei der Verarbeitung mit dem Tapeziergerät ist die Weichzeit der Bahnen so gering wie möglich zu halten bzw. zu vermeiden. Einbettung/Verklebung von Glasgeweben und Vliesen: ■ Zur Vermeidung von Strukturunterschieden niemals gestürzt oder seitenverkehrt verkleben. ■ Für die AkkordVliese Z130/150 K empfehlen wir grundsätzlich eine Stoßverklebung, wobei auch im Doppelnahtschnitt gearbeitet werden kann. ■ Die Bahnen müssen im Nahtbereich dicht gestoßen sein. Dies darf aber nicht dazu führen, dass es im Stoßbereich zu einer Aufwölbung und damit einem schlechten Nahtbild kommt. ■ Die verklebten Bahnen werden dann mit einem Tapezierspachtel oder einer Andrückwalze unter ausreichendem Druck vollflächig und blasenfrei an den Untergrund angedrückt. Überstände werden unter Fixierung der Kanten mit dem Tapezierspachtel abgeschnitten. Wichtig! Generell ist auf den empfohlenen Materialverbrauch des Klebstoffes und die gleichmäßige Verteilung zu achten, so dass nicht zuviel Kleber auf den Untergrund aufgebracht wird. Ein zu hoher Materialeinsatz kann zum anschließenden Öffnen der Nähte führen. Tipp! Bei der Verklebung um lotrechte Außenecken ist darauf zu achten, dass die Bahn mindestens 10 cm um diese Ecke herumgeführt wird. Bei nicht lotrechten Ecken ist das Vlies an der Ecke zu trennen. Bei Verwendung von CapaColl RF kann AkkordVlies Z130 K und AkkordVlies Z150 K im Renovierungsfall trocken von der Wand abgezogen werden.  Zwischenbeschichtung: Die Zwischenbeschichtung bildet die Basis für eine einwandfreie Schlußbeschichtung. Nach Trocknung des Wandbelages wird die Zwischenbeschichtung passend zur Schlußbeschichtung ausgeführt. Bei nicht füllenden/dünnfilmigen Deckbeschichtungen wie z.B. Latexfarben empfehlen wir die Capaver Gewebegrundierung als füllende Zwischenbeschichtung. Schlußbeschichtung: Die Auswahl der geeigneten Schlußbeschichtung richtet sich nach dem geforderten Beanspruchungsund Glanzgrad. In der unten aufgeführten Tabelle „Beschichtungsaufbau“ sind je nach Belastung die geeigneten Werkstoffe aufgeführt. Beschichtungen grundsätzlich nass in nass ausführen. Dies gilt auch für Beschneidebereiche.  *nicht auf Desinfektionsmittelbeständigkeit geprüft Untergrund Innenflächen aus mineralischen Putzen der Mörtelgruppe PI, PII und PIII, Gips- und Fertigputze der Mörtelgruppe PIV, Gipskarton, Gipsbauplatten, Betonflächen Der Untergrund muss fest, trocken, tragfähig, sauber, eben und frei von trennenden Substanzen sein. Dabei VOB, Teil C, DIN 18366, Abs. 3. sowie unsere Technische Information Nr. 650 beachten. Die untere Temperaturgrenze für die Verarbeitung beträgt +5 °C für Objekt- und Umgebungstemperatur. Kontrastreiche Untergründe mit Capadecor DecoGrund oder Caparol Haftgrund beschichten. Trocknung/Trockenzeit Verklebte Bahnen vor Beschichtung durchtrocknen lassen. Hinweis Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt: (www.caparol.de)

Inhalt: 37.5 qm (1,92 €* / 1 qm)

ab 72,00 €*