Kostenloser Versand (ab 69,00 EUR)
Versandsicher verpackt
06331 / 1452725 (Mo-Do 9:00-15:00 Uhr, Fr 9:00-14:00 Uhr)

Keim Soldalit Fassadenfarbe 18kg MIX PG 3, silikatbasis

Hersteller: Keim Artikelnummer: 31358

ab 307,00 €*

Menge Stückpreis Grundpreis
bis 5
345,33 €*
19,19 €* / 1 Kg
bis 23
312,00 €*
17,33 €* / 1 Kg
ab 24
307,00 €*
17,06 €* / 1 Kg
Stückpreis: Gesamtpreis:
   

Lieferzeit: 5-14 Werktage

Preisgruppe
Produkt-Nr.: 162247711
Produktinformationen "Keim Soldalit Fassadenfarbe 18kg MIX PG 3, silikatbasis"

Wichtig: Bitte geben Sie Ihren Wunschfarbton im Kommentarfeld an.


Die Preisgruppe kann mit Hilfe der Tabelle bestimmt werden.


HIER können Sie die Preisgruppe bestimmen. 


Sollte Ihr Farbton nicht aufgeführt sein, fragen Sie diesen bitte über "Fragen zum Artikel ?"  an. 

 

Hinweis: Sondertöne werden nach Ihren Wünschen individuell angefertigt, weshalb eine Rücknahme ausgeschlossen ist. Achten Sie bitte auf die korrekte Bezeichnung und Schreibweise. Änderungen sind im Nachhinein nicht mehr möglich. Weitere Information finden Sie dazu in unserem Widerrufsrecht.



KEIM Soldalit®

KEIM Soldalit ist eine hochspezialisierte, silikatische Fassadenfarbe auf Basis einer bewährten Bindemittelkombination von Kieselsol und Wasserglas. Diese Bindemittelkombination ermöglicht silikatische Anstriche nicht nur auf mineralischen, sondern auch auf einer Vielzahl organischer Untergründe – direkt und ohne zusätzliche Haftbrücken. Damit begründet KEIM Soldalit eine neue Generation der Silikatfarbe, die Sol-Silikatfarbe, die eine bis heute nicht gekannte Anwendungsbreite erlaubt. Gefüllt und pigmentiert mit witterungsbeständigen Füllstoffen und rein anorganischen Pigmenten verbindet KEIM Soldalit alle Vorteile der klassischen Dispersionssilikatfarbe mit der Untergrundvielfalt organisch gebundener Farbsysteme KEIM Soldalit erfüllt auch die Anforderungen der DIN 18363 Abs. 2.4.1 „Dispersionssilikatfarbe“.

Anwendungsbereich

KEIM Soldalit eignet sich für die Renovierung und den Neuanstrich von tragfähigen, dispersions- und silikonharzgebundenen Anstrichen und Putzen ebenso wie für mineralische Untergründe. Ausgenommen sind Holz, plastoelastische Beschichtungen, verseifungsfähige Altfarben (z. B. bestimmte Ölfarben), nicht benetzbare Untergründe (z. B. Lacke) und Porenbeton-Montagebauteile. Nach einer Grund- und Schlussbeschichtung im Soldalit-System kann im KEIM Design-Lasur-System lasierend gestaltet werden. Nicht geeignet für horizontale und geneigte, bewitterte Flächen.

Eigenschaften

– Bindemittelbasis: Kombination aus Kieselsol und Wasserglas (= „Sol-Silikat“) – universell anzuwenden – hoch witterungsbeständig – UV-stabil, säurebeständig, antistatisch – nicht brennbar (Klasse A2-s1,d0 nach EN 13501-1 lt. Klassifizierungsbericht) – lichtecht pigmentiert – mineralisch matt – diffusionsoffen, nicht filmbildend, mikroporös – hoch wasserabweisend – ohne Zusatz von Lösemitteln und Weichmachern – pilz- und algenwidrig dank idealem Feuchtehaushalt

Verarbeitung

KEIM Soldalit kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden (Düse: 435; weitere Infos siehe TM zur Airless-Technik). Zwischen Grund- und Schlussanstrich ist eine Trocknungszeit von mind. 12 Std. einzuhalten. Grundanstrich: KEIM Soldalit im Normalfall unverdünnt bzw. bis ca. 5% mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt, applizieren. Bei stark saugenden Untergründen kann bis max. 10 % (bis zu max. 1,8 Liter pro 18 kg Farbe) mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt werden. Schlussanstrich: KEIM Soldalit, unverdünnt aufbringen. Hinweis: Bei nachträglichen Ausbesserungen bringt die Verarbeitung von unverdünntem Material mit der Rolle die besten Ergebnisse

Untergrund

Der Untergrund muss trocken, tragfähig, kreidungsfrei, sauber und staubfrei sein. Lose Teile von Altbeschichtungen sind mechanisch oder mit Wasserdruckstrahlen zu entfernen. Fehlstellen sind mit einem geeigneten Ausbesserungsmaterial zu ergänzen und strukturgleich anzupassen. Eventuelle Sinterschichten auf Neuputzen sind mit KEIM Ätzflüssigkeit nach Vorschrift zu entfernen. Neuputzstellen (Ausbesserungen) sind generell mit KEIM Ätzflüssigkeit nach Angaben im Techn. Merkblatt vorzubehandeln. Stark saugende Flächen sind mit KEIM Soldalit-Fixativ zu grundieren. Bei ausgebesserten Untergründen sowie bei Untergründen mit Strukturunterschieden bzw. Haarrissen ist der Grundanstrich anstatt mit KEIM Soldalit mit KEIM SoIdalit-Grob (= höher gefüllt) auszuführen. Bei größeren Rissen oder starken Strukturunterschieden kann anstelle von KEIM Soldalit-Grob eine Grundbeschichtung mit KEIM Contact-Plus notwendig werden.

Reinigung der Arbeitsgeräte

Mit Wasser

Trocknung

Überstreichbar: nach 12Stunden

Verbrauch

(für zweimaligen Anstrich auf glattem Untergrund) ca. 0,45 kg/m2 KEIM Soldalit Dieser Verbrauchswert ist ein Richtwert. Exakte Verbrauchswerte sind durch Probeanstriche zu ermitteln.

Hinweis

Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt:

(www.keim.com)

Technische Daten
Basis: Dispersionsbasis
Einsatzbereich: Mineralische Untergründe
Farbe: wunschfarbton
Preisgruppe: PG 3
durchschn. Verbrauch in g/mm/m²: 450

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Passend dazu

Keim Soldalit-Fixativ 5L ,Verdünnungs- u. Grundiermittel Sol-Silikatb.
Keim Soldalit-Fixativ KEIM SoldaIit-Fixativ ist ein silikatisches Verdünnungsund Grundiermittel auf Basis einer völlig neuartigen Bindemittelkombination von Kieselsol und Wasserglas Anwendungen: KEIM Soldalit-Fixativ dient als Verdünnung für KEIM Soldalit und KEIM Soldalit-Grob. Bei Verarbeitung von KEIM Contact-Plus mit nachfolgenden KEIM SoldalitBeschichtungen kann, falls erforderlich, auch KEIM Contact-Plus mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt werden. Darüber hinaus kann KEIM Soldalit-Fixativ als Grundiermittel auf stark saugenden Untergründen oder Teilbereichen wie z. B. Ausbesserungsstellen eingesetzt werden. Untergrund: Der Untergrund muss trocken, tragfähig, kreidungsfrei, sauber und staubfrei sein. Lose Teile von Altbeschichtungen sind mechanisch oder mit Wasserdruckstrahlen zu entfernen. Fehlstellen sind mit einem geeigneten Ausbesserungsmaterial zu ergänzen und strukturgleich anzupassen. Versinterungen sind zu entfernen. Stark saugende Flächen sind mit KEIM Soldalit-Fixativ zu grundieren. Verarbeitung: Als Grundierung: KEIM Soldalit-Fixativ unverdünnt aufbringen. Als Verdünnung im Grundanstrich: Im Normalfall bis zu ca. 5% in den Grundanstrich KEIM Soldalit, KEIM Soldalit-Grob oder Contact-Plus einrühren. Als Verdünnung bei stark saugenden Untergründen: KEIM Soldalit-Fixativ je nach Saugfähigkeit des Untergrundes bis zu max. 10% in den Grundanstrich mit KEIM Soldalit, KEIM Soldalit-Grob oder KEIM Contact-Plus einrühren (bis zu max. 2,5 Liter pro 25 kg Farbe). Verarbeitung: Streichen, Rollen Verbrauch: ca. 100-200ml/qm Reinigung der Arbeitsgeräte: nach Gebrauch mit Wasser Hinweis: Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt: (www.keim.com)

Inhalt: 5 Liter (14,10 €* / 1 Liter)

ab 70,50 €*
Keim Soldalit-Fixativ 20L ,Verdünnungs- u. Grundiermittel Sol-Silikatb.
Keim Soldalit-Fixativ KEIM SoldaIit-Fixativ ist ein silikatisches Verdünnungsund Grundiermittel auf Basis einer völlig neuartigen Bindemittelkombination von Kieselsol und Wasserglas Anwendungen: KEIM Soldalit-Fixativ dient als Verdünnung für KEIM Soldalit und KEIM Soldalit-Grob. Bei Verarbeitung von KEIM Contact-Plus mit nachfolgenden KEIM SoldalitBeschichtungen kann, falls erforderlich, auch KEIM Contact-Plus mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt werden. Darüber hinaus kann KEIM Soldalit-Fixativ als Grundiermittel auf stark saugenden Untergründen oder Teilbereichen wie z. B. Ausbesserungsstellen eingesetzt werden. Untergrund: Der Untergrund muss trocken, tragfähig, kreidungsfrei, sauber und staubfrei sein. Lose Teile von Altbeschichtungen sind mechanisch oder mit Wasserdruckstrahlen zu entfernen. Fehlstellen sind mit einem geeigneten Ausbesserungsmaterial zu ergänzen und strukturgleich anzupassen. Versinterungen sind zu entfernen. Stark saugende Flächen sind mit KEIM Soldalit-Fixativ zu grundieren. Verarbeitung: Als Grundierung: KEIM Soldalit-Fixativ unverdünnt aufbringen. Als Verdünnung im Grundanstrich: Im Normalfall bis zu ca. 5% in den Grundanstrich KEIM Soldalit, KEIM Soldalit-Grob oder Contact-Plus einrühren. Als Verdünnung bei stark saugenden Untergründen: KEIM Soldalit-Fixativ je nach Saugfähigkeit des Untergrundes bis zu max. 10% in den Grundanstrich mit KEIM Soldalit, KEIM Soldalit-Grob oder KEIM Contact-Plus einrühren (bis zu max. 2,5 Liter pro 25 kg Farbe). Verarbeitung: Streichen, Rollen Verbrauch: ca. 100-200ml/qm Reinigung der Arbeitsgeräte: nach Gebrauch mit Wasser Hinweis: Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt: (www.keim.com)

Inhalt: 20 Liter (12,80 €* / 1 Liter)

ab 256,00 €*
Keim Soldalit Fassadenfarbe 18kg weiss, silikatbasis
KEIM Soldalit® KEIM Soldalit ist eine hochspezialisierte, silikatische Fassadenfarbe auf Basis einer bewährten Bindemittelkombination von Kieselsol und Wasserglas. Diese Bindemittelkombination ermöglicht silikatische Anstriche nicht nur auf mineralischen, sondern auch auf einer Vielzahl organischer Untergründe – direkt und ohne zusätzliche Haftbrücken. Damit begründet KEIM Soldalit eine neue Generation der Silikatfarbe, die Sol-Silikatfarbe, die eine bis heute nicht gekannte Anwendungsbreite erlaubt. Gefüllt und pigmentiert mit witterungsbeständigen Füllstoffen und rein anorganischen Pigmenten verbindet KEIM Soldalit alle Vorteile der klassischen Dispersionssilikatfarbe mit der Untergrundvielfalt organisch gebundener Farbsysteme KEIM Soldalit erfüllt auch die Anforderungen der DIN 18363 Abs. 2.4.1 „Dispersionssilikatfarbe“. Anwendungsbereich KEIM Soldalit eignet sich für die Renovierung und den Neuanstrich von tragfähigen, dispersions- und silikonharzgebundenen Anstrichen und Putzen ebenso wie für mineralische Untergründe. Ausgenommen sind Holz, plastoelastische Beschichtungen, verseifungsfähige Altfarben (z. B. bestimmte Ölfarben), nicht benetzbare Untergründe (z. B. Lacke) und Porenbeton-Montagebauteile. Nach einer Grund- und Schlussbeschichtung im Soldalit-System kann im KEIM Design-Lasur-System lasierend gestaltet werden. Nicht geeignet für horizontale und geneigte, bewitterte Flächen. Eigenschaften – Bindemittelbasis: Kombination aus Kieselsol und Wasserglas (= „Sol-Silikat“) – universell anzuwenden – hoch witterungsbeständig – UV-stabil, säurebeständig, antistatisch – nicht brennbar (Klasse A2-s1,d0 nach EN 13501-1 lt. Klassifizierungsbericht) – lichtecht pigmentiert – mineralisch matt – diffusionsoffen, nicht filmbildend, mikroporös – hoch wasserabweisend – ohne Zusatz von Lösemitteln und Weichmachern – pilz- und algenwidrig dank idealem Feuchtehaushalt Verarbeitung KEIM Soldalit kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden (Düse: 435; weitere Infos siehe TM zur Airless-Technik). Zwischen Grund- und Schlussanstrich ist eine Trocknungszeit von mind. 12 Std. einzuhalten. Grundanstrich: KEIM Soldalit im Normalfall unverdünnt bzw. bis ca. 5% mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt, applizieren. Bei stark saugenden Untergründen kann bis max. 10 % (bis zu max. 1,8 Liter pro 18 kg Farbe) mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt werden. Schlussanstrich: KEIM Soldalit, unverdünnt aufbringen. Hinweis: Bei nachträglichen Ausbesserungen bringt die Verarbeitung von unverdünntem Material mit der Rolle die besten Ergebnisse Untergrund Der Untergrund muss trocken, tragfähig, kreidungsfrei, sauber und staubfrei sein. Lose Teile von Altbeschichtungen sind mechanisch oder mit Wasserdruckstrahlen zu entfernen. Fehlstellen sind mit einem geeigneten Ausbesserungsmaterial zu ergänzen und strukturgleich anzupassen. Eventuelle Sinterschichten auf Neuputzen sind mit KEIM Ätzflüssigkeit nach Vorschrift zu entfernen. Neuputzstellen (Ausbesserungen) sind generell mit KEIM Ätzflüssigkeit nach Angaben im Techn. Merkblatt vorzubehandeln. Stark saugende Flächen sind mit KEIM Soldalit-Fixativ zu grundieren. Bei ausgebesserten Untergründen sowie bei Untergründen mit Strukturunterschieden bzw. Haarrissen ist der Grundanstrich anstatt mit KEIM Soldalit mit KEIM SoIdalit-Grob (= höher gefüllt) auszuführen. Bei größeren Rissen oder starken Strukturunterschieden kann anstelle von KEIM Soldalit-Grob eine Grundbeschichtung mit KEIM Contact-Plus notwendig werden. Reinigung der Arbeitsgeräte Mit Wasser Trocknung Überstreichbar: nach 12Stunden Verbrauch (für zweimaligen Anstrich auf glattem Untergrund) ca. 0,45 kg/m2 KEIM Soldalit Dieser Verbrauchswert ist ein Richtwert. Exakte Verbrauchswerte sind durch Probeanstriche zu ermitteln. Hinweis Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt: (www.keim.com)

Inhalt: 18 Kg (11,61 €* / 1 Kg)

ab 209,00 €*
Keim Soldalit Fassadenfarbe 5kg weiss, silikatbasis
KEIM Soldalit® KEIM Soldalit ist eine hochspezialisierte, silikatische Fassadenfarbe auf Basis einer bewährten Bindemittelkombination von Kieselsol und Wasserglas. Diese Bindemittelkombination ermöglicht silikatische Anstriche nicht nur auf mineralischen, sondern auch auf einer Vielzahl organischer Untergründe – direkt und ohne zusätzliche Haftbrücken. Damit begründet KEIM Soldalit eine neue Generation der Silikatfarbe, die Sol-Silikatfarbe, die eine bis heute nicht gekannte Anwendungsbreite erlaubt. Gefüllt und pigmentiert mit witterungsbeständigen Füllstoffen und rein anorganischen Pigmenten verbindet KEIM Soldalit alle Vorteile der klassischen Dispersionssilikatfarbe mit der Untergrundvielfalt organisch gebundener Farbsysteme KEIM Soldalit erfüllt auch die Anforderungen der DIN 18363 Abs. 2.4.1 „Dispersionssilikatfarbe“. Anwendungsbereich KEIM Soldalit eignet sich für die Renovierung und den Neuanstrich von tragfähigen, dispersions- und silikonharzgebundenen Anstrichen und Putzen ebenso wie für mineralische Untergründe. Ausgenommen sind Holz, plastoelastische Beschichtungen, verseifungsfähige Altfarben (z. B. bestimmte Ölfarben), nicht benetzbare Untergründe (z. B. Lacke) und Porenbeton-Montagebauteile. Nach einer Grund- und Schlussbeschichtung im Soldalit-System kann im KEIM Design-Lasur-System lasierend gestaltet werden. Nicht geeignet für horizontale und geneigte, bewitterte Flächen. Eigenschaften – Bindemittelbasis: Kombination aus Kieselsol und Wasserglas (= „Sol-Silikat“) – universell anzuwenden – hoch witterungsbeständig – UV-stabil, säurebeständig, antistatisch – nicht brennbar (Klasse A2-s1,d0 nach EN 13501-1 lt. Klassifizierungsbericht) – lichtecht pigmentiert – mineralisch matt – diffusionsoffen, nicht filmbildend, mikroporös – hoch wasserabweisend – ohne Zusatz von Lösemitteln und Weichmachern – pilz- und algenwidrig dank idealem Feuchtehaushalt Verarbeitung KEIM Soldalit kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden (Düse: 435; weitere Infos siehe TM zur Airless-Technik). Zwischen Grund- und Schlussanstrich ist eine Trocknungszeit von mind. 12 Std. einzuhalten. Grundanstrich: KEIM Soldalit im Normalfall unverdünnt bzw. bis ca. 5% mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt, applizieren. Bei stark saugenden Untergründen kann bis max. 10 % (bis zu max. 1,8 Liter pro 18 kg Farbe) mit KEIM Soldalit-Fixativ verdünnt werden. Schlussanstrich: KEIM Soldalit, unverdünnt aufbringen. Hinweis: Bei nachträglichen Ausbesserungen bringt die Verarbeitung von unverdünntem Material mit der Rolle die besten Ergebnisse Untergrund Der Untergrund muss trocken, tragfähig, kreidungsfrei, sauber und staubfrei sein. Lose Teile von Altbeschichtungen sind mechanisch oder mit Wasserdruckstrahlen zu entfernen. Fehlstellen sind mit einem geeigneten Ausbesserungsmaterial zu ergänzen und strukturgleich anzupassen. Eventuelle Sinterschichten auf Neuputzen sind mit KEIM Ätzflüssigkeit nach Vorschrift zu entfernen. Neuputzstellen (Ausbesserungen) sind generell mit KEIM Ätzflüssigkeit nach Angaben im Techn. Merkblatt vorzubehandeln. Stark saugende Flächen sind mit KEIM Soldalit-Fixativ zu grundieren. Bei ausgebesserten Untergründen sowie bei Untergründen mit Strukturunterschieden bzw. Haarrissen ist der Grundanstrich anstatt mit KEIM Soldalit mit KEIM SoIdalit-Grob (= höher gefüllt) auszuführen. Bei größeren Rissen oder starken Strukturunterschieden kann anstelle von KEIM Soldalit-Grob eine Grundbeschichtung mit KEIM Contact-Plus notwendig werden. Reinigung der Arbeitsgeräte Mit Wasser Trocknung Überstreichbar: nach 12Stunden Verbrauch (für zweimaligen Anstrich auf glattem Untergrund) ca. 0,45 kg/m2 KEIM Soldalit Dieser Verbrauchswert ist ein Richtwert. Exakte Verbrauchswerte sind durch Probeanstriche zu ermitteln. Hinweis Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dem tech. Informationsblatt und dem Sicherheitsdatenblatt: (www.keim.com)

Inhalt: 5 Kg (14,40 €* / 1 Kg)

ab 72,00 €*